L’ Allemand dans l’Académie de Caen

Le site Internet d’Allemand de l’Académie de Caen

GLOSSAIRE DE L’ASSISTANT DE LANGUE ALLEMANDE

samedi 30 août 2008, par Alexandre*Jean-Paul.

GLOSSAIRE DE L’ASSISTANT DE LANGUE ALLEMANDE

A
Académie : das französische Schulwesen besteht aus regionalen Verwaltungseinheiten, den « Académies »

ADEAF : Association pour le développement de l’enseignement de l’Allemand en France ist eine Vereinigung der Deutschlehrer zur Förderung der deutschen Sprache in Frankreich.

Agrégation : ist das schwierigste Staasexamen mit Wettbewerbscharakter für Lehrer

APE : Association de parents d’élèves ( Elternrat)

APL : Allocation personnalisée au logement
B
Baccalauréat ( bac) : entspricht dem Abitur. Er wird nach sieben Jahren Gymnasium im Juni abgelegt. Wer im Durchschnitt unter 10 liegt, muß zusätzlich noch eine mündliche Prüfung ablegen ( oral de rattrapage) . Wer unter 8 liegt, muß die Prüfung im nächsten Jahr wiederholen.

BEP : brevet d’enseignement professionnel ist eine Abschlußprüfung des « enseignement professionnel » en LP (lycée professionnel)
Brevet des Collèges : ist eine Prüfung, die am Ende der « Troisième », das heißt am Ende des « premier cycle » abgelegt wird. Sie ist unabhängig von der Versetzung in die « Seconde »

Bulletin trimestriel ou semestriel :
Entspricht dem Zeugnis. Die Lehrer tragen die Noten der Schüler ins Zeugnis ein, das aus einem einfachen Blatt besteht.

C
CAF : Caisse d’allocations familiales
Cahier d’appel : Anwesenheitsliste
Cahier de notes :
Da werden die Noten eingetragen, die die Lehrer den Schülern geben.
Cantine :
Fast in jeder Schule ist eine Kantine vorhanden. Normalerweise dürfen die Assistenten dort essen.
CAP :Certificat d’aptitude professionnelle
Ist eine Abschlussprüfung des «  enseignement professionnel  » (LP)

CAPES : (Certificat d’aptitude au professorat de l’enseignement secondaire)
Ist ein nationaler und zentralisierter «  concours  », der nach der „Licence« abgelegt wird.Wer diesen „concours » bestanden hat, ist Staatsbeamter und darf sowohl im „Collège« als auch im „Lycée » unterrichten

Carte de séjour :
Die Aufenhaltsgenehmigung, die nach 3 Monaten erforderlich ist ; Diese Genehmigung ist aber nicht mehr erforderlich für die Ausländer aus der EU.

Casier :
Jeder Lehrer (auch Assistent) hat ein Postfach im Lehrerzimmer.

CDI : Centre de documentaion et d’information :
Ist in fast jeder Schule vorhanden und bietet Lehrmittel an.
CCP : compte courant postal / Postscheckkonto
Das Gehalt, das der Assistent erhält, wird nur auf ein Postscheck- oder Bankkonto überwiesen ; es ist daher notwendig, gleich nach Ihrer Ankunft ein Konto zu eröffnen.
Certifié :Professur certifié
ist ein Lehrer, der den CAPES bestanden hat.
Cité universitaire (Cité U) Studentenwohnheim

Classe préparatoire aux grandes écoles (Classe Prépa)
Wer eine «  grande école » besuchen will muss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Auf diese Prüfung bereitet sich der Kandidat zwei Jahre Lang in einer „classe préparatoire" vor.

CNED ( Centre national d’enseignement à distance)
Staatlicher Fernunterricht

Colle :

In der Schule : Nachsitzen und Strafarbeit : sind in vielen Schulen abgeschafft worden.

In den« classes préparatoires  » : kleine Kontrollprüfung.

Collège :
Besteht aus den Klassen : sixième, cinquième, quatrième, troisième.

Concierge : der Hausmeister

Concours :
Aufnahmaprüfung für den Eintritt in gewisse Schulen und Hochschulen, sowie für den offiziellen Dienst. Sie ist national oder regional organisiert und insofern ein Wettbewerb, als die Zahl derer,die die Prüfung bestehen, von vornherein festgesetzt ist.
Conseil de classe :
Entspricht etwa der Notenkonferenz
CPE : Conseiller principal d’éducation :
Höhere Aufsichtsperson mit Pädagogischer Verantwortung
CDDP : Centre départemental de documentation pédagogique
CNDP : Centre national de documentation pédagogique
CRDP : Centre régional de documentation pédagogique
Ist eine Einrichtung, die am Sitz einer jeden «  Académie  » besteht und die alle möglichen Lehrmittel zur Verfügung stellt.
CDDP : centre départemental de documentation pédagogique
CROUS Centre régional des œuvres universitaires et scolaires
Entspricht dem Studentenwerk.
Cycle :
Le «  premier cycle » besteht aus den Klassen sixième, cinquième, quatrième troisième und entspricht Sekundarstufe 1.
Le «  second cycle  » besteht aus den Klassen seconde, première, terminale (Sekundarstufe 2).
D
DEUG : Diplôme d’Etudes universitaires générales
Allgemeine Zwischenprüfung nach zweijährigem Grundstudium an der Universität
Devoir surveillé ou contrôle
Eine ein-oder mehrstündige Klassenarbeit, Klausur.

E
ECJS : Education civique juridique et sociale

EPS : Education physique et sportive
Sportunterricht

Examen Blanc :
Probeexamen
G
Grandes Ecoles :
Sind Hochschulen, die parallel oder unabhängig von der Universität sind
I
IA Inspecteur d’Académie
Infirmerie :Sanitätsdienst ( fast an jeder Schule)
IDD : Itinéraire de découverte ( Collège) : Fachübergreifender Unterricht
IEN Inspecteur de l’Education nationale ( Primarbereich)
IG Inspecteur général :
Hoher Ministerialbeamter, der für die Belange eines Lehrfaches und die pädagogische Beurteilung der Lehrkräfte zuständig ist.
IPR Inspecteur pédagogique régional
Beauftragter des Ministeriums auf regionaler Ebene für die Belange eines Lehrfaches und die pädagogische Beurteilung der Lehrkräfte dieses Fachs.
Intendance
Kümmert sich im Rahmen der Schule um alle materiellen und finanziellen Fragen, z.B. Anschaffungen...
Interrogation écrite
Ist ein kleiner meist unangemeldeter Test
IUFM :Institut universitaire de formation des maîtres
Universität für die Lehrerausbildung.

IUT :Institut universitaire de technologie
Eine Art Fachhochschule

L
Licence :
Eine universitäts Prüfung, die aus dem DEUG plus einem Jahr Spezialisierung besteht.
Livret scolaire
Das Zeugnisheft, das dem Schüler erst zur Abiturprüfung ausgehändigt wird.
LP :Lycée professionnel
Ist eine Ganztagsschle, wo der Schüler in zwei bzw. drei Jahren einen kaufmännischen oder technischen Beruf erlernt.
Lycée :
Besteht aus den Klasse „seconde« , »première« , »terminale"
M
MA Maître auxiliaire
Ist ein Aushilfslehrer.
Manuel : Schulbuch

Mention(très bien, bien, assez bien)
Zusätliche Bewertung einer Examensnote
MGEN : Mutuelle générale de l’Education nationale
Zusätzliche Krankenkasse für das Lehrpersonal.

Ministère de l’Education nationale, de la recherche et de la Technologie :
Ministerium für das Unterrichtswesen, für Forschung und Technologie.
Module
Arbeit in kleinen Gruppen mit dem Lehrer, unter Beachtung bestimmer pädagogischer und didaktischer Methode.
O
OFAJ Office franco-allemand pour la jeunesse
Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)

P
Permanence :
Ist eine freie Stunde, die die Schüler in einem Raum unter Aufsicht eines „surveillants" verbringen ;
Pion (familier):surveillant (Aufsichtsperson)
Principal
Ist der Leiter eines Collège
Principal adjoint
Rechte Hand des Leiters des Collège
Professeur des écoles
Grundschullehrer

Professeur principal :
Klassenlehrer

Programme :
Lehrplan : wird vom Ministerium in Paris festgelegt.

Proviseur :
Leiter eines Gymnasiums
Proviseur-adjoint :
Rechte Hand des Leiters des Gymnasiums : Konrektor

R

Ramassage scolaire :
System von Schulbussen

Recteur ( Rectrice)
Ist der höchste Vertreter des Kultusministerium im Rahmen de „Académie" und als solcher leitet er sie.
Réfectoire : Speisesaal

Restaurant universitaire : (Restau U) Die Mensa
Retenue : siehe la colle

RIB Relevé d’identité bancaire
Bankbestätigung

S

Section
Der Zweig. Von der" première „ ab sind die Zweige ganz deutlich voneinander getrennt.
Sécurité sociale
Ist die allgemeine Krankenversicherung, der auch der Assistent automatisch angehört.Die Beiträge werden vom Gehalt abgezogen.
Syndicat : Gewerkschaft
SGEN : Syndicat général de l’éducation nationale
SNALC : Syndicat national autonome de lycées et collèges
SNES : Syndicat national des enseignants du second degré
SNI :Syndicat national des instituteurs

Specimen : Lehrerfreiexemplar

Stage : Praktikum

T
TD : Travaux dirigés :
Übungen
TP : Travaux pratiques
Praktische Übungen (Physik, Chemie, Biologie)

TPE :
Travaux personnels encadrés ( fachübergreifender Unterricht)

SPIP | | Plan du site | Suivre la vie du site RSS 2.0